Blick auf Eberhardsreuth

Auf einer Höhe von 551 m liegt das kleine Dorf Eberhardsreuth im Süden des Bayerischen Waldes. Der traditionsreiche Ort mit seinen vielen Vereinen hat ca. 600 Einwohner.

 

Wappen Markt Schönberg

Wer kennt Eberhardsreuth nicht?

Eberhardsreuth ist Teil der Marktgemeinde Schönberg im Landkreis Freyung-Grafenau.

 

 

 

 

Strassenkarte

Zur Geschichte des Ortes:

 

Eberhardsreuth lag am einstigen „Goldenen Steig“ von Vilshofen nach Böhmen und wird schon im 13. Jahrhundert genannt. 1263 wurde „Eberhardsdorf“ von Bischof Otto von Passau dem Heinrich von Harchhaim mit anderen Gütern als Lehen übertragen. Das Schloß mit der Schloßkapelle befindet sich heute in Privatbesitz und geht auf ein mittelalterliches Wasserschloß zurück.

 

Bis 1978 war Eberhardsreuth eine eigene Gemeinde. Im Zuge der Gebietsreform wurde der Ort Eberhardsreuth in die Marktgemeinde Schönberg eingegliedert.Wer noch mehr Informationen möchte schaut bitte in die Wikipedia. Seit Ende 2008 gibt es dort einen Artikel über Eberhardsreuth.

Noch kurz zur Schreibweise: Unser Ortsname wird gerne und oft falsch geschrieben. Häufig ist Eberhartsreuth oder Eberhardsreut oder gar doppelt falsch Eberhartsreut zu lesen. Die korrekte Schreibweise lautet aber Eberhardsreuth, in der Mitte mit d und hinten mit th.

 

Service